Amalgamfreie Zahnerhaltung / Amalgamentfernung

Um einen Defekt im Zahn zu füllen, wurde früher selbstverständlich Amalgam verwendet. Amalgam ist eine Mischung verschiedener Metalle und ist wegen seines Quecksilbergehaltes umstritten.

Wegen seiner zahlreichen Nachteile und nicht zuletzt auch um jedwedes daraus resultierende gesundheitliche Risiko für unsere Patienten von vornherein auszuschließen, bieten wir Ihnen statt dessen Versorgungen mit zahnfarbener Keramik, Gold-Inlays oder hochwertigen Kompositfüllungen (plastische Keramikfüllungen/“Kunststofffüllungen“) in der aufwendigen Mehrschicht-Adhäsivtechnik an. Gerne werden wir Sie über die möglichen Alternativen zum Amalgam beraten, um Ihre Zahnsubstanz möglichst substanzschonend, defektorientiert und materialverträglich zu erhalten.

Sollen noch vorhandene Amalgamfüllungen entfernt werden, so kann dies unter Verwendung von Hartmetallfräsern, Clean-Up Sauger, Kofferdam und max. Wasserkühlung geschehen. Unterstützend wird noch mit Natriumthiosulfat zur Schwermetall-/.Quecksilberbindung gespült. Die Ausleitung aus dem Körper erfolgt anschließend beim Arzt oder Heilpraktiker, bzw. kann auch von uns angeleitet werden.

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseiten besser an Ihre Bedürfnisse anpassen zu können. Durch die Nutzung unserer Webseiten akzeptieren Sie die Speicherung von Cookies auf Ihrem Computer, Tablet oder Smartphone. Weiterhin weisen wir Sie daraufhin, dass der Provider automatisch Informationen in so genannten Server-Log Files erhebt und diese automatisch an uns übermittelt. Auch externe Dienstleister (z.B. Google Maps) könnten Daten erheben und auswerten. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen